• www.barenbrug.ch
  • 4107 Ettingen, Switzerland
  • hello@nickgreen.ch
  • whatsapp +41 79 355 95 60
  • www.barenbrug.ch
  • 4107 Ettingen, Switzerland
  • hello@nickgreen.ch
  • whatsapp +41 79 355 95 60

RPR - Selbstregenerierendes Deutsches Weidelgras

RPR® - Selbstregenerierendes Deutsches Weidelgras breitet sich über horizontale Ausläufer aus und ist damit das erste Deutsche Weidelgras mit dieser speziellen Eigenschaft. In der Vergangenheit war diese Wuchsform auf den Sportfeldern nur der Wiesenrispe vorbehalten. Durch diese Eigenschaft ist RPR® viele Male robuster als andere Deutsche Weidelgrassorten, bei gleichbleibender Wachstumsgeschwindigkeit. Das Ergebnis ist ein selbstregenerierendes Deutsches Weidelgras mit höchster Trittfestigkeit, ideal für die Verwendung auf Sportfeldern.

RPR ist einzigartig

RPR® markiert das Comeback der Unterart einer Grassorte. In den Vereinigten Staaten wurde Lolium perenne ssp. stoloniferum, die Unterart, zu der RPR® gehört, seit 1836 nicht mehr beobachtet. RPR® ist die erste über horizontale Ausläufer ausbreitende Deutsche Weidelgrassorte, die seither in den USA offiziell als Lolium perenne ssp. stoloniferum registriert wurde. 

Deutsches Weidelgras wird schon seit einiger Zeit für Sport- und Golfplätze genutzt. RPR® ist jedoch eine innovative Neuheit, die Barenbrug im Jahr 2010 in den USA eingeführt hat. Dort wurde die Grasmischung sofort als sehr geeignet für Sportfelder befunden. In den USA erhielt RPR® von Barenbrug den „Innovation Award" bei der STMA (Sports Turf Managers Association)-Show 2011. In Europa wurde RPR® im Jahr 2012 in den Niederlanden eingeführt. Weitere Länder sollten bald folgen: Belgien, Deutschland, Dänemark, Schweden, Tschechien, Polen, Italien und Rumänien. Das RPR®-Gras für Sport-, Golfplätze und öffentliche Grünflächen wurde außerdem für den „Gouden Klavertje Vier"-Innovationspreis 2013 und den SportFM-Innovationspreis 2015 nominiert.

Horizontale Ausläufer

RPR® breitet sich horizontal aus und bildet ein natürliches Geflecht aus horizontalen Ausläufern, eine Art Netz in der Grasnarbe, das für die bestmöglichste Trittfestigkeit sorgt. Anstatt separat zu wachsen, wie es beim konventionellen Deutschen Weidelgras der Fall ist, verbindet sich jede RPR®-Pflanze mit anderen Pflanzen und mit dem Boden. Es besteht ein viel geringeres Risiko, dass Gras aus den Sportfeldern herausgetreten oder anderweitig beschädigt wird, da es selbst bei intensivster Nutzung von allen Seiten festgehalten wird. Wie heftig ein Fußballspiel oder Golfturnier auch immer ausgetragen wird, die Narbe bleibt intakt.

Das Beste aus zwei Welten

RPR® ist die erste Grassorte, die Robustheit und schnelles Wachstum kombiniert, so dass alle Vorteile der Grasmischung zur gleichen Zeit genossen werden können. Das Gras keimt sehr schnell und kann, sobald es eine dichte Narbe gebildet hat, intensiv genutzt werden. Die robusten Grassorten, wie beispielsweise die Wiesenrispe, die in der Vergangenheit vielfach verwendet wurden, keimen langsamer und wurden oft mit schneller wachsendem Deutschen Weidelgras kombiniert. Die entstehenden Mischungen keimen und etablieren sich sehr schnell, die Trittfestigkeit lässt jedoch manchmal zu wünschen übrig. RPR® löst dieses Problem durch die Kombination von Robustheit und schnellem Wachstum. Mit anderen Worten:

das Beste aus zwei Welten.

Weniger Einjährige Rispe

RPR® ist genau so robust wie Wiesen-Rispengras, etabliert sich jedoch viel schneller und reduziert damit das Risiko, dass die unerwünschte Einjährige Rispe einwandert. Der Vorteil hiervon liegt in einer dichteren, intensiver wurzelnden Narbe, die weniger Dünger und Wasser benötigt. Die horizontalen Ausläufer von RPR® bilden eine dichte Narbe, in der Unkräuter und unerwünschte Gräser keine Chance haben. Das robuste, schnell wachsende RPR® wird den Kampf gegen Unkräuter und unerwünschte Gräser gewinnen. Das Einjährige Rispengras erscheint zwar schön grün, es kann jedoch eine Narbe vollständig zerstören. Sobald es sich etabliert hat, gibt es keine Möglichkeit, es wieder loszuwerden. RPR® geht als Sieger aus dem Kampf gegen die Einjährige Rispe hervor.

Sportfelder so stark wie Stahl

Deutsches Weidelgras wird häufig auf Sportfeldern verwendet, die starken Belastungen ausgesetzt sind. Von den Grasnarben dieser Felder wird jedoch auch erwartet, dass sie bei jedem Spiel von ausgezeichneter Qualität sind. Das kann nur mit einem Gras so stark wie Stahl erreicht werden, das schnell regeneriert. Deutsches Weidelgras ist hierfür eine gute Lösung, RPR® allerdings sogar eine noch bessere. RPR® garantiert eine sehr schnelle Regeneration und eine extrem robuste Narbe. 

Golfplätze so stark wie Stahl

Eine hohe Trittfestigkeit, ein geringes Risiko von Schäden und eine extrem schnelle Regeneration des Grases sind wichtige Kriterien für Golfplätze. Die extrem robusten RPR®-Mischungen von Barenbrug sind ideal für Golfplätze. Es gibt zwei RPR®-Mischungen, die sich perfekt für Golfplätze eignen: Bar Extreme RPR® für die Nachsaat und Bar Intensive RPR® für Saat und Nachsaat.